Angry Back Syndrom

Als Angry Back Syndrom (ABS) oder Angry Back Phänomen bezeichnet man eine Überreaktion bei einem Epikutantest (Allergietest), die zu falsch positiven Ergebnissen führt.

Beim Epikutantest werden verschiedene potentielle Allergene auf die Rückenhaut des Patienten aufgebracht, um zu überprüfen, ob Allergien gegen eine oder mehrere der Substanzen bestehen. Löst dabei eine Substanz eine allergische Reaktion aus, so zeigt sich am Rücken des Patienten an dieser Stelle eine Entzündungsreaktion. Fällt diese jedoch sehr stark aus, so kann es zu einer generell erhöhten Reaktionsbereitschaft der Haut des Rückens kommen, die auch die Bereiche betrifft, die nicht unmittelbar durch das Allergen gereizt wurden. Dieses Phänomen der generell gesteigerten Reaktionsbereitschaft des Rückens nach Reizung durch ein Allergen wird als Angry Back Syndrom bezeichnet. Es scheint nur bei einigen Patienten aufzutreten und nicht immer reproduzierbar zu sein.

Da durch den "Angry Back" auch die Bereiche des Rückens, auf die andere Allergene aufgetragen wurden, eine höhere Reaktionsbereitschaft zeigen, besteht die Gefahr, dass diese Allergene fälschlicherweise ebenfalls als allergieauslösend eingestuft werden.

Das Angry Back Syndrom kommt bevorzugt vor, wenn bereits vor dem Allergietest ein Ekzem am Rücken bestand.

Memon et al. zweifeln in einer Arbeit aus dem Jahr 1996 die Existenz des Angry Back Syndroms gänzlich an.

Ă„hnliche Artikel

Epidermalzyste (Epidermoidzyste)


Unter Epidermalzysten versteht man Zysten, die durch Verschleppung von Zellen der Epidermis (Oberhaut) in tiefere...

Stinkender Bauchnabel - Was tun?


Fast wie ein Fingerabdruck ist jeder menschliche Bauchnabel verschieden. Form und Aussehen hängen von verschiedenen...

Purpura senilis


Als Purpura senilis bezeichnet man eine beim alten Menschen auftretende gefäßbedingte Blutungsneigung (vaskuläre...