D-Sign (D-Zeichen) in der Echokardiographie

Das D-Sign ist ein echokardiographisches Zeichen einer ausgeprägten Lungenembolie. Durch die Verlegung großer Teile der Lungenstrombahn steigt der Druck im rechten Ventrikel so weit an, dass dieser den linken Ventrikel komprimiert. In der Echokardiographie erscheint der linke Ventrikel dadurch in Form eines liegenden "D".

Video eines D-Signs:

http://www.echojournal.org/video/134/RV-pressure-overload-causes-D-sign

Ein weiteres echokardiograpisches Zeichen einer Lungenembolie ist das McConnell-Zeichen.

Ă„hnliche Artikel

Urämische Thrombopathie


Bei terminaler Niereninsuffizienz oder akutem Nierenversagen kommt es zur Anhäufung harnpflichtiger Substanzen im Blut,...

Rheumatoide Vaskulitis


Die Rheumatoide Vaskulitis ist eine Erkrankung, bei der es zu einer autoimmunologischen Entzündung der...

Polyurische Phase des Nierenversagens


In der Erholungsphase der Niere nach einem akuten Nierenversagen tritt oft eine so genannte polyurische Phase des...