McConnell-Sign (McConnell-Zeichen)

Das McConnell-Zeichen ist echokardiographisches Zeichen einer akuten Rechtsherzbelastung im Rahmen einer ausgeprägten Lungenembolie. Durch die Überlastung des rechten Herzens stellt sich der gesamte rechte Ventrikel mit Ausnahme des Apex hypokinetisch dar.

McConnell et al. stellten für dieses Zeichen eine Sensitivität von 77% und eine Spezifität von 94% für die Detektion einer akuten Lungenembolie fest. [1]

Ein weiteres echokardiograpisches Zeichen einer Lungenembolie ist das D-Sign.


[1] http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8752195

Ă„hnliche Artikel

Cirrhose cardiaque (Stauungsleber)


Als Cirrhose cardiaque bezeichnet man eine durch massiven Blutrückstau zirrhotisch veränderte Leber. Sie stellt das...

EKG: Vorhofteil, Kammerteil, Kammerendteil


Die zu einer Herzaktion gehörige EKG-Kurve lässt sich grob Einteilen in einen Vorhofteil und einen Kammerteil. Der...

Trikuspidalinsuffizienz bei Lungenembolie


Bei einer Lungenembolie kommt es zu einem Druckanstieges im pulmonalen Kreislauf (pulmonaler Hypertonus). Folge ist...