Vegetative Symptomatik

Als vegetative Symptome fasst man Krankheitssymptome zusammen, die sich auf Störungen des vegetativen (autonomen) Nervensystems zurückführen lassen. Dieses besteht aus dem Sympatikus, dem Parasympatikus sowie dem enterischen Nervensystem des Magen-Darm-Traktes.

Das vegetative Nervensystem ist vom Menschen nicht bewusst steuerbar, es kontrolliert Vitalfunktionen wie Herzschlag, Schwitzen, Atmung, Stoffwechsel, Sexualfunktionen, Verdauung und vieles mehr. Entsprechend gibt es eine Vielzahl vegetativer Symptome wie beispielsweise vermehrtes Schwitzen, Zittern, Schwindel, Schlafstörungen, Herzklopfen oder Atemnot. Auch anhaltende Übelkeit, Diarrhoe und andere Beschwerden im Bereich des des Magen-Darm-Traktes können, müssen aber nicht, vegetativen Ursprungs sein.

Auch die möglichen Ursachen einer vegetativen Symptomatik sind vielfältig und können sowohl psychischen, als auch organischen Ursprung haben.

Ă„hnliche Artikel

Sekundäre Demenz


Als sekundäre Demenzen bezeichnet man Demenzerkrankungen, die Folge bzw. Symptom einer anderen Erkrankung sind. Einige...

Wernicke-Mann-Gangbild


Das Wernicke-Mann-Gangbild ist ein pathologisches Gangbild, das bei zerebralen Läsionen (meist Schlaganfällen) im...

Frontale Gangstörung


Als frontale Gangstörung bezeichnet man vor allem im höheren Alter auftretende Gangstörungen, die auf einer Schädigung...