Vegetative Symptomatik

Als vegetative Symptome fasst man Krankheitssymptome zusammen, die sich auf Störungen des vegetativen (autonomen) Nervensystems zurückführen lassen. Dieses besteht aus dem Sympatikus, dem Parasympatikus sowie dem enterischen Nervensystem des Magen-Darm-Traktes.

Das vegetative Nervensystem ist vom Menschen nicht bewusst steuerbar, es kontrolliert Vitalfunktionen wie Herzschlag, Schwitzen, Atmung, Stoffwechsel, Sexualfunktionen, Verdauung und vieles mehr. Entsprechend gibt es eine Vielzahl vegetativer Symptome wie beispielsweise vermehrtes Schwitzen, Zittern, Schwindel, Schlafstörungen, Herzklopfen oder Atemnot. Auch anhaltende Übelkeit, Diarrhoe und andere Beschwerden im Bereich des des Magen-Darm-Traktes können, müssen aber nicht, vegetativen Ursprungs sein.

Auch die möglichen Ursachen einer vegetativen Symptomatik sind vielfältig und können sowohl psychischen, als auch organischen Ursprung haben.

Ă„hnliche Artikel

Aktimetrie


Die Aktimetrie ist eine Methode, um den Schlaf-Wach-Rhythmus einer Person zu erfassen und aufzuzeichnen. Hierfür wird...

Hypertensive Massenblutung


Als hypertensive Massenblutung bezeichnet man spontane Einblutungen ins Hirnparenchym, die auf dem Boden eines...

Stupp-Protokoll


Das Stupp-Protokoll beschreibt ein häufig angewendetes Protokoll zur postoperativen Standardtherapie von malignen...